Flinkster

Flinkster

Die Deutsche Bahn betreibt mit Flinkster eines der größten Carsharing-Services in Deutschland. Flinkster wurde bereits 2001 gegründet und gehört zu den Anbietern mit festen Stationen Anbietern. Die Fahrzeuge können daher nur an festen Stationen ausgeliehen und zurückgegeben werden. Die Deutsche Bahn Carsharing Autos eignen sich besonders gut für eine Anmietung ab einer Stunde oder bei größerem Platzbedarf z.B. bei Großeinkäufen. Für fast jeden Zweck gibt es ein passendes Fahrzeug im Fuhrpark.

So funktioniert Flinkster

Flinkster-Stationen finden man an vielen deutschen Fernbahnhöfen und in den größeren Städten auch im Stadtgebiet verteilt. Über 800 Stationen sind es mittlerweile bundesweit. Nach der Anmeldung braucht man eine Kundennummer und ein Passwort, um das Flinkster-Auto etwa über die Website, die Smartphone-App oder die Hotline (zzgl. Buchungsgebühr) zu buchen. Das geht 24 Stunden rund um die Uhr.  Dann sucht man sich  ein Fahrzeug seiner Wahl oder die Station in der Nähe aus, legt Datum und Uhrzeit fest und bestätigt die Buchung.


Die Autos

Flinkster besticht durch eine recht bunte Flotte an Fahrzeugen. Dazu gehören unter anderem: Audi A6, Audi A8, BMW 5er, BMW 7er, Citroën C1, Citroën DS3, Fiat 500, Fiat Panda, Ford Ka, Ford Fiesta, Ford Focus, Mercedes C-Klasse, Mercedes E-Klasse, Mercedes S-Klasse, Opel Corsa, Smart, VW Polo, VW Golf sowie diverse Transporter. Mit Autos wie Citroën C-Zero, Smart Electric Drive, Mini E und Peugot iOn stehen zudem einige Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Wer ein Cabrio oder ein SUV fahren möchte, kann dies individuell anfragen.

Flinkster verfügt über sieben verschiedene Fahrzeugklassen:

Kleinwagen

Kompaktfahrzeuge

Kombis

Limousinen

Transporter

Cabrios

SUV


Flinkster Städte und Flottengrößen

Im Vergleich zu den anderen Anbietern ist Flinkster nicht nur in wenigen großen Städten verfügbar, sondern nahezu bundesweit. Wir listen hier einige Städte auf.


Flinkster Kosten – Parken & Fahren

Die Flinkster Preise fallen aufgrund der großen Fahrzeugauswahl sehr unterschiedlich aus. Grundsätzlich fallen einmalige Registrierungskosten von 29,00 € an (BahnCard-Kunden können sich kostenfrei registrieren). Es wird keine monatliche Grundgebühr erhoben. Die Fahrtkosten berechnen sich anhand der Dauer und der gefahrenen Strecke. Die Stundenpreise beginnen bei 1,50 € zzgl. einer Verbrauchspauschale (Strom/Kraftstoff) je km von 0,18 €.

FahrzeugtypPreis
Miniab 2,30 € / Stunde + Kilometer
Kleinab 5,00 € / Stunde + Kilometer
Kompaktab 6,00 € / Stunde + Kilometer
Mittelklasseab 7,00 € / Stunde + Kilometer
Transporterab 8,00 € / Stunde + Kilometer
Oberklasseab 8,00 € / Stunde + Kilometer
Luxusab 9,50 € / Stunde + Kilometer
Alle Kosten und Gebühren von Flinkster im Überblick
Die Verbrauchspauschale pro Kilometer (Strom/Kraftstoff) werden über GPS ermittelt und auf der Rechnung extra ausgewiesen. Anmeldegebühr: Kunden mit BahnCard: kostenfrei

Flinkster Anmeldung

Die Anmeldung bei Flinkster passiert über die Webseite und kostet für Kunden ohne Bahncard einmalig 9 Euro. Kunden mit Bahncard können sich kostenlos anmelden.

Tipps und Tricks / Häufige Fragen

Am einfachsten geht es über die Webseite www.flinkster.de oder über die Flinkster Smartphone-App. Auch über die Hotline ist eine Buchung möglich: 069 4272 77 00 (Internetbuchung kostenlos, telefonische Buchung 1,50 EUR).
Du kannst das Auto zwischendurch einfach mit dem Schlüssel verschließen und öffnen!
Die Tankkosten werden pauschal anhand der von dir gefahrenen Kilometer berechnet. Wenn du tankt, nutze bitte die Flinkster Tankkarte. Diese findest du im Handschuhfach. Die Tank-PIN sollte am Schlüsselanhänger vermerkt sein. Wichtig: Der Tank muss bei Rückgabe zu ¼ gefüllt sowie das Fahrzeug gereinigt sein. Auch die Reinigung kannst du mit der Tankkarte zahlen.
Entweder du öffnest es einfach per Flinkster App oder du nutzt die Kundenkarte/das Führerscheinsiegel. Dazu hältst du es einfach vor das Lesegerät am Fahrzeug bis die gelbe Diode aufleuchtet. Wenn die kleine Lampe grün zeigt, öffnet die Zentralverriegelung. Steig jetzt ein und öffne das Handschuhfach. Hier findest du den Autoschlüssel.
Bring das Fahrzeug bitte wieder zu der Station zurück, von der du es abgeholt hast. Dann schalte das Licht am Auto aus, stecke das kleine runde Plättchen am Schlüssel wieder in die Vorrichtung im Handschuhfach. Jetzt kannst du aussteigen und das Auto mit der App oder durch Auflegen der Kundenkarte von außen verschließen. Wenn es einen Schlüsseltresor an der Station gibt, dann verschließe den Wagen bitte mit dem Schlüssel. Öffne dann mit der Kundenkarte den Tresor und stecke den Schlüssel dort in einen der Steckplätze. Schließe dann die Tresortür wieder richtig.
Wenn du merkst, dass es später wird als angegeben, dann gib bitte frühestmöglich über das Internet oder den Flinkster Kundenservice via Telefon Bescheid und löse eine Buchungsverlängerung aus.

 

News

Neuigkeiten zu Flinkster

Carsharing Corona
AllgemeinFlinksterMILESShare NowSixt ShareWeShare

12. März 2020

Carsharing und Corona – Das sagen die Anbieter zur Hygiene

Wer regelmäßig Carsharing-Fahrzeuge nutzt, kennt das Innenleben mancher Autos nur zu gut. Einige Nutzer gehen mit dem fremden Eigentum wenig pfleglich um, man trifft im besten Fall auf „vergessene“ Kaffeenbecher und Taschentücher, im blödesten auf stark verdreckte Innenräume und fragwürdige Flecken. Die Anbieter arbeiten mit engen Putzintervallen dagegen. Im Zuge der aktuellen Corona-Krise kommt zur […]

Weiterlesen