Finde jetzt den günstigsten Carsharing-Anbieter in Köln!

Alle wichtigen Anbieter

6 Carsharing-Anbieter in Köln im Vergleich

Viele Gutscheine & Promo-Codes

Spare bei der Anmeldung oder erhalte Freiminuten

Praktische Filterfunktion

Suche nach Elektroautos, kostenfreier Anmeldung, u.v.m.

Alle Carsharing-Anbieter im Überblick.

Carsharing-Vergleich für Köln

Free Floating / Flexible Anbieter

MILES

SHARE NOW

Stationäre Anbieter

Cambio

Ford Carsharing

Private Anbieter

getaround

SnappCar

Die 6 Carsharing-Anbieter in Köln im Überblick

Free Floating und flexible Carsharing Angebote in Köln

In Köln gibt es derzeit 2 Unternehmen, die ein flexibles Carsharing anbieten. Hier kann man ohne Stationen die Autos einfach auf der Straße per App anmieten und auch wieder abstellen. Alle Anbieter haben ein eigenes Geschäftsgebiet, über das du auf den Anbieter-Seiten bei uns auch Details erfährst. In der Regel kann man die Autos im S-Bahn-Ring anmieten und abgeben, einzelne Anbieter haben aber auch die Außenbezirke entdeckt oder bieten zumindest Inseln an touristischen Hotspots oder Universitäten an.

MILES

[Update: Hier geht es zum neuen MILES Promotion Code (gratis)]

MILES ist das andere Carsharing! Der Anbieter rechnet pro Kilometer ab, nicht wie die meisten pro Minute. So musst du im Stau nicht auf die Uhr schauen! MILES hat vom VW Polo über den Golf Variant bis zum Transporter eine große Flotte und transparente Preise.

Vorteile von MILES:

  • Abrechnung pro Kilometer
  • Mieten und Abstellen ohne Station
  • Spontan mieten ab 0,59 € pro Kilometer
  • Auch Transporter in der Flotte
  • Kosten für Parken, Benzin, Versicherung inklusive.

SHARE NOW

[Update: Hier geht es zum neuen SHARE NOW Gutschein (gratis)]

Mit ShareNow nutzt du Premium-Fahrzeuge auf Minutenbasis, ohne ein Vermögen dafür auszugeben. Unter dem Namen SHARE NOW haben sich die Anbieter DriveNow und car2go zusammengeschlossen, um gemeinsames Carsharing ohne Stationen anzubieten. Zur Flotte gehören z. B. smart, MINI, Mercedes Benz und BMW.

Vorteile von SHARE NOW:

  • Ohne Stationen anmieten und abstellen
  • Carsharing ab 0,19€ pro Minute
  • Kosten fürs Parken, Tanken oder Aufladen sind inklusive
  • Große Flotte mit 14.000 Autos in 8 Ländern
  • Schlüssellose Autos, alles läuft per App

Stationäres Carsharing in Köln

Neben den sehr gern genutzten flexiblen Angeboten, gibt es auch Anbieter in Köln, die auf stationäres Carsharing setzen. Hier müssen die Autos zur Anmietung und bei der Abgabe an einer Station abgestellt sein. Dieses Angebot lohnt sich meist, wenn man eine längere und geplante Reise antritt, also für Anmietungen die mehrere Stunden oder sogar Tage dauern.

Cambio

Cambio CarSharing bietet feste Stationen im Stadtgebiet und deckt dabei auch kleinere Städte in Deutschland ab. An den Stationen beginnt und endet die Fahrt. In wenigen Minuten kann man ein Auto telefonisch, über die Website oder die App buchen. Cambio ist durch die Stationen eher etwas für geplante Fahrten.

 

Vorteile von Cambio:

  • Rabatte für Studenten
  • Kooperationen mit Verkehrsverbünden
  • variable Flotte
  • Bis zu 180 Tage im Voraus buchbar
  • maximal 30 Tage am Stück mieten

Ford Carsharing

Ford Carsharing bietet in Kooperation mit Flinkster über 4.000 Fahrzeuge bundesweit im Carsharing an.

Vorteile von Ford Carsharing:

  • Bundesweit verfügbar durch Kooperationen
  • Autos mieten ab 2,30€ / Stunde tagsüber
  • Alle Kosten für Benzin, parken, Versicherung, Steuer sind inklusive.
  • keine monatlichen Grundgebühren
  • Keine Kaution
  • Keine Parkgebühren im Geschäftsgebiet

 

Privates Carsharing in Köln

Privates Carsharing bedeutet, dass hier private Autobesitzer ihr Fahrzeug in einen Pool geben, aus dem heraus es andere für einen bestimmten Zeitraum mieten können.

getaround

Bei Getaround (früher: Drivy) vermieten Privatleute ihre Autos an andere Privatleute. Als Mieter kannst du per App oder Webseite dein Wunschauto aus allen verfügbaren in deiner Nähe aussuchen. Über die App kann man auch die Übergabe durchführen und das Auto öffnen. Als Autobesitzer kannst du eine kleine Box ( die Getaround Connect Box) im Auto installieren. Ab jetzt können Fahrer dein Auto buchen, lokalisieren und öffnen. Du verdienst, während du dein Auto nicht brauchst.

Vorteile von getaround:

  • bundesweit verfügbar
  • große Auswahl an Fahrzeugen
  • persönliches Ambiente
  • günstige Preise

SnappCar

SnappCar bietet privates Carsharing, bringt also Autobesitzer mit Menschen zusammen, die spontan ein Auto mieten wollen. Der Anbieter will bis 2022 für fünf Millionen Autos weniger auf den Straßen Europas sorgen. Über die Plattform findet man eine breite Auswahl an verschiedenen Fahrzeugtypen und Modellen privater Autobesitzer. Die Preise legen diese selbst fest, weswegen wir hier keine Preise zeigen können.

Vorteile von SnappCar:

  • bundesweit möglich
  • persönliches Ambiente
  • günstiger Preis
  • sehr großer Fuhrpark

Unsere brandaktuellen Carsharing-Gutscheine und Carsharing-Codes im Juli 2021

(bitte prüfe weiter, ob die Anbieter in Deiner Stadt aktiv sind, bevor Du einen der Deals nutzt)



Carsharing Köln: Das musst du wissen

Auch in Köln gibt es die üblichen Carsharing Modelle vom stationären über privates bis zum „Free Floating Modell“. Es geht darum, dass mehrere Menschen in Köln sich ein Auto teilen und somit insgesamt weniger Autos in der Stadt unterwegs sind. Die Stadt will das Vorhaben auch mit dem Ausbau sogenannter Mobilitätsstationen unterstützen. An diesen Drehkreuzen sollen ÖPNV, Carsharing, Leihräder usw. zusammenkommen.

Carsharing bedeutet: Statt des eigenen Fahrzeugs teilt man sich ein Auto mit anderen. Die Autos kann man je nach Anbieter kurzzeitig, minuten- oder kilometerweise anmieten und zahlt nur, wenn man sie nutzt. Die Vorteile von Carsharing liegen auf der Hand:
Wer sich ein eigenes Auto kauft, muss meist eine fünfstellige Summe auf den Tisch legen. Gerade wenn es um neue und gut ausgestattete Fahrzeuge geht. Die Carsharing Fahrzeuge in Köln sind oft neu und gut ausgestattet. So kommt man ganz ohne hohe Anschaffungskosten auch dazu, hochwertige Marken wie BMW und Audis zu nutzen.
Das eigene Auto steht im Schnitt 90% des Tages herum. In der Zeit kostet es dennoch Versicherung und Parkgebühren. Wenn man fährt kommt Benzin oder Diesel dazu. Least man ein Auto, kommt eine monatliche Rate hinzu. Carsharing hat den Vorteil, dass man es nur zahlt, wenn man es auch nutzt. Und die oben genannten Kosten sind dann schon mit drin.
Einen TÜV Termin ausmachen. Den klappernden Auspuff in die Werkstatt bringen. Beim Carsharing kümmern sich die Anbieter um all diese nervigen Details. Der Vorteil liegt auf der Hand: Keinen Termin-Stress und keine Extra-Kosten für TÜV- und Reparaturen.
Wer in Köln parken will, kennt es: Die Parkplätze sind teuer und meist findet man ohnehin keinen. Bei den Carsharing-Unternehmen sind im Minuten- oder Kilometerpreis beim Carsharing die Kosten fürs Parken bereits mit drin. Schon wieder ein finanzieller Punkt fürs Carsharing.
Zählt man alle Kosten zusammen, die beim Carsharing bereits im Mietpreis enthalten sind, kommt man zu der Erkenntnis, dass selbst bei regelmäßiger Nutzung ein Vorteil zum eigenen Auto bleibt. Denn: Du zahlst nur wenn du es nutzt, während viele Allgemeinkosten beim eigenen Auto immer anfallen, etwa die Versicherung - die allein bis zu 1000 Euro und mehr kosten kann, wenn man ein eigenes Auto besitzt.
Carsharing sorgen laut Untersuchungen in den deutschen Innenstädten für weniger Autos. Nicht die Mehrheit aber immerhin einige Carsharing-Nutzer schaffen das eigene Auto zum Beispiel komplett ab. Ein Carsharing Auto ersetzt bis zu 20 private PKW. Je mehr Elektrofahrzeuge dann in die Flotten kommen, desto sauberer wird auch die Luft in Köln.
Die meisten Carsharing Anbieter in Köln wollen keine monatliche Grundgebühr von euch. Daher macht es Sinn, dass man bei mehreren Anbietern gleichzeitig angemeldet ist. Dies erhöht auch die Chancen, dass im Umfeld gerade ein Auto auffindbar ist. Wenn ich gleichzeitig 4 fünf Anbieter auf dem Smartphone habe, kann ich kurz durchschauen, irgendeiner hat immer ein freies Auto in der Nähe. Tipp: Mit den Carsharing Deals und Promo Codes auf unserer Seite kann man sich bei den meisten Anbietern kostenfrei oder deutlich günstiger anmelden. Du hast also keinerlei Nachteile aus den Mehrfachanmeldungen.

So funktioniert Carsharing in Köln!

Ob Berlin, München oder Köln. Das grundlegende Prinzip ist immer dasselbe. Man registriert sich bei einem Carsharing Betreiber und kann dann online oder via App schauen, wo die nächsten Autos stehen. Manchmal ist dies an bestimmten Stationen der Fall, oder aber die Wagen stehen frei auf der Straße rum.

Es gibt drei verschiedene Modelle beim Carsharing in Köln: Stationsbasiertes und flexibles bzw. free-floating Carsharing.

Free Floating / flexibles Carsharing

Wenn vor 15 Jahren jemand erzählt hätte, dass man  fremde Autos einfach per App öffnen und damit wegfahren kann, man hätte wohl an ein schönes Märchen geglaubt. Heute ist das bei den sogenannten Free Floating Diensten wie DriveNow, MILES oder Car2Go der Fall. Es gibt keine festen Abhol- oder Rückgabestationen. Die Autos stehen auf öffentlichen Parkplätzen in der Stadt oder am Straßenrand und können überall gemietet und abgestellt werden. Diese Variante ist ideal für Menschen, die sehr spontan ein Auto brauchen oder One Way zum Club fahren und dann was trinken wollen. Abgerechnet wird über die gefahrenen Minuten oder über die Kilometer (MILES)

Stationsbasiertes Carsharing

Der Name sagt es: stationsbasiertes Carsharing bedeutet, dass die Fahrzeuge an festen Stationen abgeholt und auch wieder zurückgebracht werden müssen. Manche Anbieter arbeiten auch mit einer sogenannten „Nachbarschaft“, also einer bestimmten Zone, in die die Autos zurückgebracht werden müssen. Dieses Angebot ist meist was für geplante Fahrten, da man sich für einen bestimmten Zeitraum entscheiden muss. Dafür ist der Preis meist günstiger.

Privates Carsharing

Wenn wie oben erwähnt das eigene Auto die meiste Zeit nutzlos rumsteht, warum dann kein Geld damit verdienen? Dafür ist das private Carsharing in Köln gedacht. Privatpersonen mit eigenem Auto können dieses an andere Nutzer vermieten. Technisch wird das über Anbieter wie Snapcar oder GETAWAY gelöst. Über die Webseite dieser Vermittler findet man privat mietbare Fahrzeuge in der Umgebung. Die Abwicklung findet dann zwischen den beiden Privatpersonen (Inhaber und Mieter) statt.

Es gibt dann einen Vertrag, in dem die Mietbedingungen festgehalten werden. Somit ist das Mietverhältnis auch rechtssicher. Hat der Mieter mit eurem Auto einen Unfall, so deckt die  Voll- und Teilkaskoversicherung des Vermittlers diese Kosten ab. Gut zu wissen, dass einen die eigene Versicherung im Schadensfall nicht hochstuft.

In Köln gibt es sowohl stationsbasierte als auch flexible und private Carsharing Lösungen und mit Abstand die größte Auswahl an verschiedenen Carsharing Diensten und Modellen in Deutschland. Durch die große Auswahl ist man in der Domstadt daher nicht auf ein eigenes Auto angewiesen.

Flughäfen, Bahnhöfe, Tanken, Versicherung, Fahranfänger – Informationen für Köln

Carsharing am Flughafen Köln / Bonn

Am Flughafen Köln Bonn gibt es mehrere Carsharing Anbieter.

Die Anbieter car2go und DriveNow findet ihr  im  Parkhaus 2 im 3. OG.  Dort sind die Parkflächen für die Carsharing-Autos extra gekennzeichnet. Für die Anfahrt benutzt einfach die Parkplatzeinfahrt P2.

Auch Flinkster kann direkt am Flughafen Köln Bonn genutzt werden. Auch diese Autos sind im Parkhaus P2 zu finden. Der Carsharing-Bereich ist entsprechend beschildert.

Die Autos aller Anbieter können zu jeder Uhrzeit per App gebucht und abgegeben werden. Bitte informiert euch über eventuelle Zusatzkosten, die manche Anbieter nehmen, wenn man den Wagen am Flughafen anmietet oder abgibt.

Carsharing an Bahnhöfen in Köln

Autos der Freefloating-Anbieter stehen ohnehin meist in der Nähe von Bahnhöfen rum, weil die Menschen hier umsteigen. An großen Stationen wie dem Hauptbahnhof oder der Messe / Deutz sind zudem Stationen des stationären Anbietern Flinkster (Angebot der Deutschen Bahn) zu finden.

Carsharing Fahrzeuge tanken in Köln

In Köln gibt es verschiedene Partnertrankstellen, an denen die Autos kostenfrei betankt werden können. Bitte schaut beim jeweiligen Anbieter, welche das sind. Für die Zahlung findet  ihr meist eine Kreditkarte im Auto oder zahlt direkt per App im Auto. Auf unseren Detailseiten zu den einzelnen Firmen haben wir Informationen zum Tanken hinterlegt.

Carsharing Versicherung

Wenn ihr fahrt, seid ihr automatisch auch versichert. Es lohnt sich dennoch immer ein Blick in die AGB, um zu erfahren, wie hoch die Selbstbeteiligung bei einem Unfall an dem man ganz oder teilweise Schuld ist, ausfallen kann. Manche Firmen nehmen auch eine kleine Gebühr (meist 1€ pro Fahrt), um die Versicherungskosten abzudecken oder den Selbstbehalt zu senken. Die Detail-Informationen zu den Versicherungsbedingungen findet ihr bei uns auf den Detailseiten der Anbieter oder auf den Webseiten der Firmen selbst.

Carsharing für Fahranfänger in Köln

Ob man auch schon als junger Fahrer ein Auto in Köln mieten darf, hängt vom Anbieter ab. Firmen wie MILES lassen Kunden schon ab 18 Jahren und sofort nach der Führerscheinprüfung zu. Bei Car2Go in Köln muss man mindestens 1 Jahr lang den Führerschein haben. DriveNow lässt erst Fahrer ab 21 Jahren zu. Wir haben eine Übersicht der Anbieter zum Thema Fahranfänger zusammengestellt.


News

Neuigkeiten zu Carsharing-Anbietern und Carsharing-Deals in Köln

Premium-Fahrzeuge
23. Juli 2021

Premium-Fahrzeuge von Mercedes jetzt über SHARE NOW App buchbar

SHARE NOW integriert mehr Premium-Fahrzeuge in sein Mietangebot. Zukünftig können SHARE NOW Nutzer:innen die Premium-Fahrzeuge von Mercedes-Benz Rent jetzt auch in Stuttgart, Frankfurt und Köln und demnächst in Hamburg und München direkt über die App buchen.

Weiterlesen
Sommertarife
10. Juli 2021

MILES Sommertarife: Ideal für Ausflüge

Noch bis 31. Juli 2021 bietet MILES spezielle Sommertarife, mit denen ihr vor allem bei Tagesausflügen sparen könnt. Wir haben uns das Angebot einmal angeschaut.

Weiterlesen
Share Now Ausland
23. Juni 2021

Mit Share Now ins Ausland ist jetzt möglich

Auf diese Nachricht haben Nutzer:innen von Share Now lange gewartet. Der Anbieter hat bekanntgegeben, dass Kund:innen aus Deutschland, Österreich, Italien und Niederlande die Autos ab sofort nicht nur bis zu 30 Tage lang mieten, sondern dass man mit Share Now nun auch ins Ausland fahren darf. Ihr findet weiter unten die erlaubten Länder und Hinweise zum Preismodell. […]

Weiterlesen
Miles Pass
15. Juni 2021

MILES Pass: Mit Monatsabo bis zu 25% sparen

Andere Carsharing-Anbieter haben es vorgemacht, nun führt auch MILES optional zwei Tarife ein, bei denen man eine monatliche Gebühr bezahlt und dann Geld spart bei den herkömmlichen Tarifen.

Weiterlesen
Miles kommt nach Potsdam
31. Mai 2021

MILES kommt nach Potsdam

Gute Nachrichten für alle, die in Potsdam einen Carsharing-Anbieter suchen oder gern zwischen Berlin und Potsdam mit einem Leihwagen pendeln wollen. Bisher war Potsdam für die großen Anbieter aus Berlin oft nicht interessant genug. Als erstes Carsharing-Unternehmen hat MILES den Sprung aus Berlin in die brandenburgische Landeshauptstadt gewagt und sein Berliner Geschäftsgebiet auf Potsdam ausgeweitet. […]

Weiterlesen
SHARE NOW Treueprogramm
07. Mai 2021

SHARE NOW Treueprogramm gestartet

Der Carsharing-Anbieter Share Now hat kürzlich das weltweit erster Treueprogramm für Carsharer gestartet. Das Programm mit dem Titel SHARE NOW Rewards startet in 14 Städten Europas. Kundinnen und Kunden können an dem Treueprogramm kostenlos teilnehmen und bekommen für jede Nutzung Punkte, für die sie exklusive Vorteile erhalten.  „Mit dem europaweiten Programm SHARE NOW Rewards machen […]

Weiterlesen
Weitere Beiträge laden