Die 7 Carsharing-Anbieter in Stuttgart

Free Floating und flexible Carsharing Angebote in Stuttgart

In Stuttgart gibt es derzeit 2 Unternehmen, die ein flexibles Carsharing anbieten. Hier kann man ohne Stationen die Autos einfach auf der Straße per App anmieten und auch wieder abstellen. Alle Anbieter haben ein eigenes Geschäftsgebiet, über das du auf den Anbieter-Seiten bei uns auch Details erfährst. In der Regel kann man die Autos im S-Bahn-Ring anmieten und abgeben, einzelne Anbieter haben aber auch die Außenbezirke entdeckt oder bieten zumindest Inseln an touristischen Hotspots oder Universitäten an.

MILES

[Update: Hier geht es zum neuen MILES Promotion Code (gratis)]

MILES ist das andere Carsharing! Der Anbieter rechnet pro Kilometer ab, nicht wie die meisten pro Minute. So musst du im Stau nicht auf die Uhr schauen! MILES hat vom VW Polo über den Golf Variant bis zum Transporter eine große Flotte und transparente Preise.

Vorteile von MILES:

  • Abrechnung pro Kilometer
  • Mieten und Abstellen ohne Station
  • Spontan mieten ab 0,98 € pro Kilometer
  • Auch Transporter in der Flotte
  • bietet auch Teslas an
  • Kosten für Parken, Benzin, Versicherung inklusive.

SHARE NOW

[Update: Hier geht es zum neuen SHARE NOW Gutschein (gratis)]

Mit ShareNow nutzt du Premium-Fahrzeuge auf Minutenbasis, ohne ein Vermögen dafür auszugeben. Unter dem Namen SHARE NOW haben sich die Anbieter DriveNow und car2go zusammengeschlossen, um gemeinsames Carsharing ohne Stationen anzubieten. Zur Flotte gehören z. B. smart, MINI, Mercedes Benz und BMW.

Vorteile von SHARE NOW:

  • Ohne Stationen anmieten und abstellen
  • Carsharing ab 0,09€ pro Minute
  • Kosten fürs Parken, Tanken oder Aufladen sind inklusive
  • Große Flotte mit 14.000 Autos in 8 Ländern
  • Schlüssellose Autos, alles läuft per App

Stationäres Carsharing in Stuttgart

Neben den sehr gern genutzten flexiblen Angeboten, gibt es auch Anbieter in Stuttgart, die auf stationäres Carsharing setzen. Hier müssen die Autos zur Anmietung und bei der Abgabe an einer Station abgestellt sein. Dieses Angebot lohnt sich meist, wenn man eine längere und geplante Reise antritt, also für Anmietungen die mehrere Stunden oder sogar Tage dauern.

Flinkster

Die Deutsche Bahn betreibt mit Flinkster eines der größten Carsharing-Services in Deutschland. Flinkster wurde bereits 2001 gegründet und gehört zu den Anbietern mit festen Stationen Anbietern. Die Fahrzeuge können daher nur an festen Stationen ausgeliehen und zurückgegeben werden. Die Deutsche Bahn Carsharing Autos eignen sich besonders gut für eine Anmietung ab einer Stunde oder bei größerem Platzbedarf z.B. bei Großeinkäufen. Für fast jeden Zweck gibt es ein passendes Fahrzeug im Fuhrpark.

Vorteile von Flinkster:

  • viele Städte und Stationen bundesweit
  • große Auswahl an Fahrzeugen
  • Preis ab 2,30 Euro pro Stunde (tagsüber)
  • Tagespreis ab 39 Euro (Mini)
  • Auch Luxusfahrzeuge möglich

Ford Carsharing

Ford Carsharing bietet in Kooperation mit Flinkster über 4.000 Fahrzeuge bundesweit im Carsharing an.

Vorteile von Ford Carsharing:

  • Bundesweit verfügbar durch Kooperationen
  • Autos mieten ab 2,30€ / Stunde tagsüber
  • Alle Kosten für Benzin, parken, Versicherung, Steuer sind inklusive.
  • keine monatlichen Grundgebühren
  • Keine Kaution
  • Keine Parkgebühren im Geschäftsgebiet

 

stadtmobil

Stadtmobil basiert auf dem stationären Carsharing-Prinzip. Stadtmobil unterhält in ganz Deutschland einen Fuhrpark von über 1.200 Fahrzeugen mit unterschiedlich großen Fahrzeugen und mit festen reservierten Stationsparkplätzen. Die Preise sind etwas komplex, da sich verschiedene Tarif- und Fahrzeugmodelle mischen lassen. Am besten ihr nutzt den Tarifrechner auf der Webseite.

Vorteile von stadtmobil:

  • Online, per App oder telefonisch buchbar
  • Kooperation mit Cambio Stationen
  • auch in kleinen Städten verfügbar

Privates Carsharing in Stuttgart

Privates Carsharing bedeutet, dass hier private Autobesitzer ihr Fahrzeug in einen Pool geben, aus dem heraus es andere für einen bestimmten Zeitraum mieten können.

getaround

Bei Getaround (früher: Drivy) vermieten Privatleute ihre Autos an andere Privatleute. Als Mieter kannst du per App oder Webseite dein Wunschauto aus allen verfügbaren in deiner Nähe aussuchen. Über die App kann man auch die Übergabe durchführen und das Auto öffnen. Als Autobesitzer kannst du eine kleine Box ( die Getaround Connect Box) im Auto installieren. Ab jetzt können Fahrer dein Auto buchen, lokalisieren und öffnen. Du verdienst, während du dein Auto nicht brauchst.

Vorteile von getaround:

  • bundesweit verfügbar
  • große Auswahl an Fahrzeugen
  • persönliches Ambiente
  • günstige Preise

SnappCar

SnappCar bietet privates Carsharing, bringt also Autobesitzer mit Menschen zusammen, die spontan ein Auto mieten wollen. Der Anbieter will bis 2022 für fünf Millionen Autos weniger auf den Straßen Europas sorgen. Über die Plattform findet man eine breite Auswahl an verschiedenen Fahrzeugtypen und Modellen privater Autobesitzer. Die Preise legen diese selbst fest, weswegen wir hier keine Preise zeigen können.

Vorteile von SnappCar:

  • bundesweit möglich
  • persönliches Ambiente
  • günstiger Preis
  • sehr großer Fuhrpark

Unsere brandaktuellen Carsharing-Gutscheine und Carsharing-Codes im Mai 2024

(bitte prüfe oben, ob die Anbieter in Deiner Stadt aktiv sind, bevor Du einen der Deals nutzt)



Carsharing in Stuttgart – ein Überblick

Auch in Stuttgart erfreut sich Carsharing einer wachsenden Beliebtheit. Viele Menschen in der Stadt setzen auf die Vorteile des Carsharings und teilen sich Autos, um insgesamt weniger Autos auf den Straßen zu haben. Dabei gibt es sowohl stationäre Anbieter als auch flexible Free-Floating-Modelle, die es den Nutzern ermöglichen, die Autos an verschiedenen Orten in der Stadt zu parken.

Wie in vielen anderen Städten Deutschlands hat auch Stuttgart in den letzten Jahren einen Anstieg der Carsharing-Anbieter verzeichnet. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern, die verschiedene Arten von Fahrzeugen anbieten, von Kleinwagen bis hin zu Transportern und Elektroautos. Zu den bekanntesten Anbietern in Stuttgart gehören Share Now, MILES , Flinkster und Stadtmobil.

Neben den großen Anbietern gibt es auch private Carsharing-Varianten in Stuttgart, bei denen jeder sein eigenes Auto an die Community vermieten kann. Diese privaten Carsharing-Angebote werden von vielen Menschen in der Stadt genutzt, um ihre eigenen Fahrzeuge zu vermieten und so etwas Geld zu verdienen.

Carsharing heißt: Statt des eigenen Fahrzeugs teilt man ein Auto mit anderen. Die Autos kann man je nach Anbieter kurzzeitig, minuten- oder kilometerweise anmieten und zahlt nur, wenn man sie nutzt. Die Vorteile von Carsharing liegen auf der Hand:
Ein eigenes Auto zu besitzen, ist mit hohen Anschaffungskosten verbunden. Für einen Mittelklassewagen muss man in der Regel mindestens 30.000 Euro ausgeben. Die Fahrzeuge beim Carsharing sind oft sogar noch wertvoller, da hier auch teure Marken wie BMW oder Audi im Einsatz sind. In Stuttgart gibt es mittlerweile mehrere Carsharing-Anbieter, so dass es eigentlich nicht notwendig ist, ein eigenes Auto zu besitzen.
Ein eigenes Auto kostet mit Posten wie Versicherung, Sprit und Parkgebühren viel Geld. Bei Leasing-Fahrzeugen kommt sogar noch eine hohe monatliche Rate hinzu. Wenn man dann bedenkt, dass ein Auto im Schnitt 23 Stunden am Tag nur rumsteht, macht Carsharing auf jeden Fall finanziell Sinn, denn hier zahle ich nur wenn ich es nutze.
Das eigene Auto muss man selbst warten oder dafür zahlen. Beim Carsharing kümmern sich die Anbieter darum und reparieren die Autos für euch. Also keinen Termin-Stress und vor allem keine Extra-Kosten für TÜV- und Werkstattbesuche.
Wer in Stuttgart unterwegs ist weiß: Die Parkgebühren sind manchmal echt happig. Das Gute: Im Minuten- oder Kilometerpreis beim Carsharing sind in der Regel die Gebühren fürs Parken mit drin. Schon wieder ein finanzieller Punkt für Carsharing.
Am Ende sind beim Carsharing alle Kosten bereits im Mietpreis enthalten. Steigende Benzinpreise müssen euch daher erstmal nicht kümmern und wenn Parken teurer wird, zahlt das der Anbieter ebenso für euch. Sicher wird er das in Teilen umlegen, aber auch hier bleibt: Du zahlst nur wenn du nutzt, während viele Allgemeinkosten beim eigenen Auto immer anfallen.

In Stuttgart gibt es verschiedene Varianten von Carsharing, die sich je nach Bedarf und Mobilitätsverhalten anbieten. Die drei wichtigsten Varianten sind Free Floating, stationsbasiertes Carsharing und privates Carsharing.

Free Floating / flexibles Carsharing

Das flexible Carsharing ist heute bei den meisten die beliebteste Variante. Hier gibt es keine festen Abhol- oder Rückgabestationen. Die Autos können überall und zu jeder Zeit im jeweils definierten Bereich der Stadt mieten und abstellen werden. Diese Carsharing-Variante ist ideal für Menschen, die sehr spontan ein Auto mieten wollen. Abgerechnet wird über die gefahrenen Minuten oder über die Kilometer.

Stationsbasiertes Carsharing

Beim stationsbasierten Carsharing müssen die Fahrzeuge an festen Stationen abgeholt und wieder zurückgebracht werden. Einige Anbieter arbeiten auch mit einer sogenannten „Nachbarschaft“, in die die Autos zurückgebracht werden müssen. Dieses Angebot eignet sich am besten für geplante Fahrten, da man sich für einen bestimmten Zeitraum entscheiden muss. Dafür ist die Nutzung oft günstiger als beim Free Floating Modell.

Privates Carsharing

Neben den kommerziellen Carsharing-Modellen gibt es auch die Möglichkeit des privaten Carsharing. Wenn man bedenkt, dass ein Auto in der Regel 23 Stunden am Tag ungenutzt herumsteht, ist das eigene Auto auch für das private Carsharing in Stuttgart interessant. Privatpersonen können ihr Auto an andere Nutzer vermieten. Die Abwicklung erfolgt über Anbieter wie Snapcar oder GETAWAY, die auch die Versicherung abdecken. Über deren Webseite können privat mietbare Fahrzeuge in der Umgebung gefunden werden. Die Vereinbarungen werden in einem Vertrag festgehalten, um das Mietverhältnis rechtssicher zu gestalten.

In Stuttgart gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Carsharing-Modellen und Diensten, die den Bedürfnissen der Stuttgarter entsprechen. Dank dieser Vielfalt ist es in der Stadt nicht unbedingt notwendig, ein eigenes Auto zu besitzen.

Flughäfen, Bahnhöfe, Tanken, Versicherung, Fahranfänger – Informationen für Stuttgart

Carsharing an Stuttgarter Flughäfen

Am Flughafen Stuttgart gibt es mehrere Möglichkeiten, um umweltfreundlich anzureisen. Neben dem Bus, der S-Bahn und dem eigenen Elektro- oder Wasserstoffauto stehen auch über 30 Carsharing-Parkplätze mit E-Fahrzeugen zur Verfügung.

Die Carsharing-Anbieter Share Now, MILES und deer e-Carsharing haben jeweils Stellplätze am Flughafen: Share Now bietet 30 Stellplätze neben Terminal 1 West, während deer e-Carsharing vier Stellplätze im Parkhaus P14 auf Ebene 3 mit Ökostrom-Ladestationen hat. Die MILES Parkplätze befinden sich ebenfalls im Parkhaus P14 auf Ebene 3 und die Einfahrt erfolgt ohne Parkticket, da die Schranke automatisch öffnet. In der App des Anbieters kann man das Geschäftsgebiet am Flughafen schnell finden.

Carsharing an Bahnhöfen in Stuttgart

Die Freefloating-Anbieter sind eigentlich immer in der  Nähe der größeren Bahnhöfe zu finden. Von dort könnt ihr direkt und individuell weiterfahren. Am Stuttgarter Hauptbahnhof sind zudem stationäre Anbieter wie Flinkster (Angebot der Deutschen Bahn) und stadtmobil zu finden.

Carsharing Fahrzeuge tanken in Stuttgart

In Stuttgart hat jeder Anbieter andere Partnertrankstellen, wo die Autos kostenfrei betankt werden können. Ihr findet dafür entweder eine Kreditkarte im Auto oder zahlt direkt per App an der Kasse. Auf unseren Detailseiten zu den einzelnen Firmen haben wir Informationen zum Tanken hinterlegt.

Carsharing Versicherung

Normalerweise ist der Anbieter des Carsharings für die Versicherung des Fahrzeugs verantwortlich. Trotzdem kann es sich lohnen, einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu werfen, um zu erfahren, wie hoch die Selbstbeteiligung im Falle eines Unfalls ausfällt, bei dem man (teilweise) schuldig ist. Einige Firmen bieten auch eine kleine Gebühr (in der Regel etwa 1€ pro Fahrt) an, um die Versicherungskosten zu decken oder den Selbstbehalt zu reduzieren. Detaillierte Informationen zu den Versicherungsbedingungen sind auf unseren Anbieter-Detailseiten oder auf den Websites der Unternehmen zu finden.

Carsharing für Fahranfänger in Stuttgart

Nicht jeder Carsharing Anbieter in Stuttgart bietet ein Angebot für Fahranfänger. Anbieter wie MILES lassen Kunden bereits ab 18 Jahren und sofort nach der Führerscheinprüfung zu. auch bei Bei SHARE NOW in Stuttgart liegt das Mindestalter bei 18 Jahren


News

Neuigkeiten zu Carsharing-Anbietern und Carsharing-Deals in Stuttgart

Free2Move
26. März 2024

Neuer Name: Share Now wird zu Free2move Deutschland

Share Now vermeldet, dass es ab dem 30. April 2024 unter einem neuen Namen operieren wird. Die Firma, die seit September 2023 Teil der Free2move-Gruppe ist, wird fortan als Free2move Deutschland GmbH geführt.

Weiterlesen
Free2Move
16. Januar 2024

SHARE NOW führt Co-Branding mit Free2Move ein

SHARE NOW, Europas führender Anbieter im free-floating Carsharing, hat in Zusammenarbeit mit Free2move eine Co-Branding-Phase eingeläutet.

Weiterlesen
MILES Wuppertal
14. Juli 2023

MILES Carsharing startet in Wuppertal

Der Anbieter MILES ist ab sofort auch in Wuppertal mit seinem stationsunabhängigen Carsharing-Angebot präsent. In der Stadt steht nun eine Flotte von 80 Fahrzeugen verschiedener Größen zur Verfügung, um flexibel und bequem in Wuppertal unterwegs zu sein oder in weitere MILES-Städte zu fahren.

Weiterlesen
MILES Wuppertal
09. Juni 2023

MILES Carsharing offenbar bald auch in Wuppertal

Einem Bericht der Westdeutschen Zeitung nach, wird der Carsharing-Anbieter MILES zeitnah auch in Wuppertal eine eigene Flotte anbieten.

Weiterlesen
Share Now Opel
03. Mai 2023

SHARE NOW nimmt Opel in Flotte auf

Der Carsharing-Anbieter SHARE NOW erweitert seine Fahrzeugflotte und nimmt ab Mai 2023 Modelle von Opel in die deutsche Flotte auf.

Weiterlesen
MILES Augsburg
28. April 2023

MILES startet Carsharing in Augsburg

MILES, der größte Carsharing-Anbieter in Deutschland, startet ab sofort auch in Augsburg mit stationsunabhängigem Carsharing. Auch in Augsburg können die Kund:innen die Fahrzeuge an vielen Orten in der Stadt abholen und abstellen.

Weiterlesen
Weitere Beiträge laden