Auto mieten pro Stunde – ist das sinnvoll?

Auto mieten pro Stunde

Aus verschiedenen Gründen verzichten immer mehr Menschen auf ein eigenes Auto. Doch was, wenn man doch mal eins braucht? Ein Auto mieten pro Stunde kann dann die Lösung sein.

Immer mehr Menschen schaffen das eigene Auto ab. So spielt beispielsweise die Tatsache eine Rolle, dass immer weniger Raum in den Städten zur Verfügung steht, was die Parkplatzsuche oft abenteuerlicher gestaltet. Die Suche nach einem Stellplatz kann unter Umständen den kompletten zeitlichen Vorteil neutralisieren, den man sich durch die Unabhängigkeit von Fahrplänen mit einem eigenen Auto erhofft. Viele Menschen wollen sich dem Stress der Parkplatzsuche einfach nicht.

Anderen sind die Kosten für ein eigenen Auto im Verhältnis zur Notwendigkeit schlicht zu hoch und wieder andere führen das gut ausgebaute Nahverkehrsnetz in den Städten als Grund an, auf ein eigenes Auto verzichten zu können. Als Alternative kommen dann eine Autovermietung oder das sogenannte Carsharing in Betracht. Dessen Hauptvorteil liegt in der schnellen Verfügbarkeit und einer kilometer- oder minutengenauen Abrechnung, oft pro Stunde. Aber warum sollte man ein Auto überhaupt für wenige Stunden mieten wollen? Ergibt das überhaupt Sinn?

Carsharing macht Auto mieten pro Stunde möglich

Wer an Autovermietung denkt, denkt an Stationen, unterschriebene Verträge und Mieten, die tagelang dauern. Dabei kann man heute auch ein Auto nur wenige Minuten oder Stunden mieten – Carsharing macht es möglich!

Denn: Warum sollte man ein Fahrzeug für einen ganzen Tag oder gar ein komplettes Wochenende mieten, wenn man es effektiv nur für 5 oder 6 Stunden benötigt? Carsharing bietet für diesen Zweck die perfekte Möglichkeit, ein Auto lediglich für den Zeitraum bezahlen zu müssen, in dem es auch genutzt wird.

Schaut gern in unserem großen Carsharing-Vergleich, welche Anbieter einen Tarif pro Stunde in deiner Region anbieten, es sollten fast alle sein. Die sogenannten Free Floating Anbieter (z.B. Share Now, MILES, WeShare oder Sixt Share) haben dann den weiteren Vorteil, dass du die Autos überall im öffentlichen Straßenland mieten und auch wieder abgeben kannst – einfach per App. Du brauchst nicht mal einen Autoschlüssel!

Das Auto dann haben, wenn man es braucht

Es gibt viele Gelegenheiten bei denen ein Auto mieten pro Stunde Sinn macht. Wer häufig Prospekte von allerlei Geschäften im Briefkasten hat, erspäht auch nicht selten ein verlockendes Schnäppchen. Aber wie soll der neue große Flatscreen den Weg ins heimische Wohnzimmer finden?

Nicht jeder Markt bietet einen hauseigenen Lieferservice an und auch nicht immer befindet sich das Geschäft mit dem guten Angebot in unmittelbarer Nähe. Was also tun? Das große TV-Gerät in Straßenbahn und Bus zu transportieren, erfreut sich als Alternative aus verständlichen Gründen keiner besonders großen Beliebtheit.

Ein Auto mieten pro Stunde ist hier die Lösung. Da die herkömmlichen Autovermietungen diese Option in aller Regel nicht anbieten, bleibt als perfekte Lösung das Carsharing.

Das gilt gleichermaßen für den sonntäglichen Nachmittagsausflug mit den Kindern zu einem Ziel, welches mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr mühsam zu erreichen wäre. Ein wichtiger Termin außerhalb lässt sich mit Carsharing ebenfalls sehr gut wahrnehmen.

Fazit

Es gibt durchaus erheblich mehr Situationen, in denen sich eine stundenweise Miete eines Autos lohnt, als man es gemeinhin für möglich hält. Carsharing schließt genau diese Lücke und erfreut sich nicht zuletzt deshalb wachsender Popularität.